Menu

Header: Trägheitsbremsenprüfstand
TEST SYSTEMS

Schwungmassen-Bremsenprüfstand

Der Prüfstand besteht aus folgenden Komponenten: Schwungmasse(n), Prüfraum, DC- oder AC-Maschine und Scheibenbremse.

Aufbau des Schwungmassen-Bremsenprüfstands

  • Ein System von Schwungmassen ist auf einer gemeinsamen zentralen Welle montiert, um die Masse des Testfahrzeugs zu simulieren.
  • Die minimale Trägheit wird durch die Trägheit der Wellen, Kupplungen und der Scheibenbremse gebildet.
  • Die variable Trägheit wird durch Hinzufügen der entsprechenden Schwungmassen erreicht.
  • Die Anpassung an die exakte Massenträgheitssimulation erfolgt durch die DC- bzw. AC-Maschine.
  • Die Schwungmassen werden mittels einer speziellen Vorrichtung manuell eingekuppelt oder automatisch mit elektromagnetischen Kupplungen zugeschaltet.
  • Ein Montageflansch zur Befestigung der Bremstrommel oder Bremsscheibe ist vorgesehen.
  • Um die Bremsbacken- oder Sattelbaugruppe zu stützen und das Reaktionsdrehmoment auf eine hochpräzise Kraftmessdose zu übertragen, wird ein Lagerbock mitgeliefert.
  • Die Drehzahl wird mittels optischem Encoder und Tachogenerator gemessen.
  • Der Lagerbock verfährt auf T-Nutenschienen zur Ausrichtung auf die Bremstrommel oder den Bremssattel.

Hauptmerkmale:

  • Einzel- oder Tandemprüfplatz
  • Variable Trägheit für die Fahrzeugmassensimulation
  • Reibungsarmer Antriebsstrang – minimale Verluste
  • Hochgenaue Bremsmomentmessung und -regelung
  • Hochpräzise Verzögerungsmessung und -regelung
  • Hochgenaue Telemetrie-Messsysteme

Die von uns angebotenen Dienstleistungen sind:

  • Anlagenplanung und Montage
  • Umfangreiche Schulungen
  • Bedarfsgerechte Wartungsverträge
  • Online-Diagnose und Unterstützung über VPN
  • Technischer Helpline-Support

Wir beraten Sie gerne!

Folgen Sie uns