Menu

KRATZER AUTOMATION verstärkt Führungsteam

Die KRATZER AUTOMATION AG, ein führender Anbieter von Transportlogistiklösungen und Testsystemen für die Automobilindustrie mit Sitz in Unterschleißheim bei München, hat ihr Führungsteam verstärkt.

Mit Wirkung zum 1. September 2017 übernimmt Sibylle Pessall neben der Leitung des Geschäftsfelds Logistics Automation den Vorsitz im Vorstand. Als Mitglied der Eigentümerfamilien wird sie künftig gemeinsam mit dem neuen Vorstand Uwe Krummenoehler die Geschäfte der Gruppe führen.

Herr Uwe Krummenoehler übernimmt zeitgleich die Leitung des Geschäftsfelds Test Systems. Zuvor war Uwe Krummenoehler bei verschiedenen Automobilzulieferern in leitender Position tätig. Unter anderem war er Leiter der Business Unit Emission bei AVL. Uwe Krummenoehler wird sich in seiner neuen Aufgabe insbesondere um die strategische Ausrichtung und Organisation sowie die weitere internationale Ausrichtung des Geschäftsfelds kümmern.

Detlef Naundorf, der bisher das Geschäftsfeld Test Systems verantwortete, konzentriert sich in der neu geschaffenen Position des Technischen Leiters auf Innovation und neue Technologien. Zu seinen wichtigsten Aufgaben gehört die Weiterentwicklung von Testsystemen speziell für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Diesen Technologien misst KRATZER AUTOMATION in Zeiten des Umbruchs in der Automobilindustrie außerordentliche Bedeutung bei. Bereits heute erwirtschaftet das Unternehmen mehr als die Hälfte seines Umsatzes mit Testsystemen in diesem Segment.

„Wir freuen uns, dass wir mit Uwe Krummenöhler eine erfahrene, international ausgerichtete Führungspersönlichkeit mit ausgezeichneter Reputation am Markt für uns gewinnen konnten. Detlef Naundorf wird sich ab sofort noch stärker um Technologie und Innovationen kümmern können. Mit diesem Führungsteam wollen wir unsere bisherige Erfolgsgeschichte fortführen und unseren Kunden zukunftsfähige, effiziente Lösungen anbieten“, sagte Sibylle Pessall.